Unser Verein

Unser Verein besteht aus total 87 Mitgliedern:

 

Aktive: 35

Junioren: 9

Passive: 42

Freimitglied: 1


Geschichte

Auf Initiative von Pius Iten-Nussbaumer wurde Ende der Sechzigerjahre an Mittefasten ein Springen auf dem Seeplatz in Oberägeri organisiert. Laut Reglement musste ein eingetragener Verein das Patronat übernehmen. Der Kavallerieverein Zug war bereit, dieses zu übernehmen und lieh den Ägerern auch gleich die benötigten Hindernisse - welche dann ausschlaggebend waren für die Entstehung des Vereins.

 

Aufgrund des schlechten Wetters wurden die Sprünge erst eine Woche später zurückgegeben als geplant. In der Zwischenzweit improvisierte man noch schnell ein Plausch-Turnier mit zehn Reitern. Dem damaligen Präsidenten des Kavallerievereins, Franz Odermatt, gefiel es ganz und gar nicht, dass die Hindernisse zu spät zurückgebracht und ohne Erlaubnis nochmals gebraucht wurden und die Reaktionen fielen entsprechend aus.
“Nicht mit uns!“, dachten sich Pius Iten vom Reitstall, Alois Henggeler vom Betenbühl, Hans Iten vom Grund, die Gebrüder Hugener vom Grod und Ernst Foerster von Baar und gründeten daraufhin den Reit- und Fahrverein Ägerital, welchem Ernst Foerster als erster Präsident vorstand.

 (aufgezeichnet von Ernst Foerster und Alexandra Schönmann)

 

 

Seit damals ist der Verein bei den Rösselern weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt. War es früher Pius Iten, der mit seinen schönen Landauer - Gespannen für Hochzeits- und Gesellschaftsfahrten das Tal bekannt machte, so sind es heute vor allem die Springreiter, welche in der ganzen Schweiz anzutreffen sind.

 

 

Statuten

Download
Statuten Reit- und Fahrverein Aegerital
Statuten-RFAe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.3 KB
Download
Reglement Kantonsmeisterschaft / Pferdesporttage
Reglement Pferdesporttage RFV Aegerital.
Adobe Acrobat Dokument 282.1 KB